Reise suchen

geschrieben am 04.10.2016

Von Kluntje, Seehunden und Sielen

Wellen,

Als Stadtmensch scheint es einem, man sei im Paradies! Nichts versperrt beim Spaziergang aufm Deich den Blick zum rosa-blau gefärbten Horizont, wo sich die Sonne mit mildem Schein gerade vom Tag verabschieden will – oder besser gesagt „fast nichts“. Vielleicht bereichern gerade weiße Fährschiffe die Szenerie. Jährlich bringen sie Millionen Gäste zu den vorgelagerten Inseln Juist und Norderney. Die Luft, die meist von der Nordsee hereinweht, könnte reiner nicht sein. Das Rauschen der Wellen und das Kreischen der Möwen begleiten den rhythmischen Schritt – Einatmen, Ausatmen – herrlich!

MOIN MOIN und herzlich willkommen im Nordseeheilbad Norddeich! Seit mehr als einem Jahrzehnt erfreut sich der Stadtteil des vier Kilometer entfernten Nordseestädtchens Norden mit dem berühmten „Ostfriesischen Teemuseum“ auch im Winter einer immer größer werdenden Gästeschar – unserer Senioren. Und die fühlen sich hier wie die Seehunde pudelwohl. Von der Seehundstation Nationalpark-Haus Norden-Norddeich haben Sie bestimmt schon gehört! Verwaiste Seehunde (auch Kegelrobben, die als die größten Raubtiere Deutschlands gelten), werden hier aufgezogen und später in die Nordsee entlassen.

Die hat ja mit ihrer Ebbe und Flut, kurz „Gezeiten“ genannt, zu tun. Wenn das Wasser dann mal weg ist, lohnt es sich, im Watt zu spazieren, sozusagen auf dem Meeresgrund – aber Vorsicht! Eine Wattwanderung sollte nur unter fachkundiger Führung erfolgen. Gefahren, wie die Priele, sind nicht zu unterschätzen. Lohnenswert ist sie allemal! Das gibt’s nur in der Nordsee! Schlickkrebse, Schnecken, Miesmuscheln und Würmer natürlich schaffen ein Ökosystem, das selbst den Regenwald in den Schatten stellen soll.

Die Tage sind eigentlich zu kurz, um alles in sich aufzunehmen, was die Nordseeküste noch so zu bieten hat: die Windmühlen, Schafe, Seemannskirchen, Leuchttürme, Backsteinhäuser… und Ostfriesentee mit Kluntje. Der lässt sich auch abends im Dunkeln genießen – vielleicht vom Haus des Gastes im Nordseeheilbad Norddeich mit Blick übers Meer oder vom Hotel Regina Maris aus, dessen Team so manchen Gast unseres Clubs wiederholt begrüßen durfte. Es steht gleich hinterm Deich und hat alles, was zum Verwöhnen dazugehört – auch ein schönes Hallenbad.

Direkt vom Hotel gehen sie dann auch los – unsere im Preis schon enthaltenen Ausflüge, beispielsweise den Sielen auf der Spur, und die fakultativen natürlich auch. Wenn Ihnen die Woche zu kurz ist, kommen Sie wieder!

Passende Reise zu diesem Artikel:

8-Tage-Seniorenreise schon ab € 475,- p.P.

Wellen, Watt & Weite – Ostfriesische Nordseeküste

Hotel Regina Maris

Besuchen Sie uns ab sofort auch auf facebook!

Hinterlassen Sie einen Gruss, finden Sie Freunde und Bekannte und geben Sie gerne ein „Gefällt mir” – wir freuen uns

Aktuelle Angebote

8-Tage-Seniorenreise - Beste Empfehlung: Thüringen – mitten in Deutschland

8 Tage ab

€ 298,-

8-Tage-Seniorenreise - Wo Jadebusen und Nordsee verschmelzen

8 Tage ab

€ 575,-

Reisebüro finden